Bleiben Sie auf dem Laufenden

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten bei der LEWAC.

 

Seit Dezember 2014 befindet sich unser neuer Standort im Haus der WABe e.V. in der Jülicher Strasse 352.

(Wegbeschreibung und Busverbindung: siehe unter Kontakt)

Teilnehmerinterview Helena Sogorski und Frau Gündüz am 22.03. im Unternehmen NRG

Frau Sogorski begann am 05.03.2012 bei der Maßnahme der Unterstützten Beschäftigung mit dem Ziel, eine Arbeit auszuführen, die ihr Spaß macht. Berufserfahrung brachte Frau Sogorski bereits im Bereich Floristik mit, wo sie nach ihrem Hauptschulabschluss verschiedene Praktika absolviert hatte.

Im Rahmen der Maßnahme absolvierte sie ein Einführungspraktikum bei einem Blumenhändler in Aachen. Dort stellte Frau Sogorski jedoch fest, dass das gewählte Beschäftigungsfeld nicht ihren Ansprüchen entsprach und sie sich oft überfordert fühlte. Im offenen Gespräch mit ihrem Qualifizierungstrainer wurden gemeinsam neue Möglichkeiten erarbeitet. Daraufhin wurde ein Unternehmen im Dienstleistungs- bereich gesucht.

 

Seit dem 18.06.2012 arbeitet Frau Sogorski nun mit Freude und Elan im Gebäudereinigungs-Unternehmen NRG in Aachen / Würselen. Die Inhaberin der Firma, Frau Gündüz, erklärte sich gerne bereit, Frau Sogorski anzuleiten und sie schrittweise an die Arbeit heran zu führen.

„Hier ist eine freundliche Atmosphäre und ich habe mich dort nach kurzer Zeit wohl gefühlt. Ich kann die Arbeit in meinem eigenen Tempo lernen, ohne Druck und Frau Gündüz hilft mir dabei.", so beschreibt Frau Sogorski ihren Arbeitsplatz. „Inzwischen habe ich Routine bekommen. Ich arbeite im Team mit einer netten Kollegin und wir fahren gemeinsam zu Kunden, um Aufträge auszuführen.", schildert sie. „Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Wir reinigen Treppenhäuser, Büros oder auch Bau-Container. Manchmal machen wir eine Grundreinigung. Ansonsten bin ich auch für unsere Büroräume zuständig."

 

Frau Gündüz schildert ihre Erfahrungen mit Frau Sogorski: "Anfangs führte ich Frau Sogorski mit und mit an die Arbeit heran. Ich habe ihr die Zeit gegeben, die sie brauchte, um sich an die Tätigkeiten zu gewöhnen. Inzwischen entwickelte sich eine Eigendynamik und Frau Sogorski lernt immer schneller dazu. Mit der Zeit haben wir ein freundschaftliches Verhältnis aufgebaut, so dass Frau Sogorski Vertrauen fassen konnte und sie immer mehr Freude an ihrer Arbeit empfand. Sicher hat sie auch Fehler gemacht bei der Ausführung von Aufträgen bei Kunden oder es gab mal Unstimmigkeiten unter den Kollegen, die jedoch in einem vertrauensvollen Gespräch schnell geklärt werden konnten. Letztendlich sind wir für unsere Bemühungen belohnt worden. Frau Sogorski hat sich zu einer motivierten und zuverlässigen Mitarbeiterin entwickelt."

 

Frau Sogorski wünscht sich für die Zukunft, in der Firma bleiben zu können. Sie sagt: "Ich möchte gerne mein eigenes Geld verdienen und selbstständig sein, ohne die Hilfe von Anderen."

Frau Gündüz fügte zum Ende des Interviews hinzu: "Es ist schön, helfen zu können. Ich durfte erfahren, dass wenn man einem motivierten Menschen das Vertrauen schenkt und ihm die nötige Zeit gibt, die er braucht, sich unerwartete Dinge entwickeln können. Das ist eine positive Erfahrung, die meinen Denk- Horizont erweitert hat."