Lewac gGmbH

Nachdem das Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe Aachen Werkstätten & Service GmbH und der WABe e.V. Diakonisches Netzwerk Aachen unter dem Namen LEWAC bereits seit sechs Jahren erfolgreich sowohl die Maßnahme "Unterstützte Beschäftigung", als auch seit letztem Jahr die Maßnahme "DIA-AM - Diagnoseverfahren Allgemeiner Arbeitsmarkt" durchführen, hat sich der Gesellschafter dazu entschlossen, aus diesem Projekt ein gemeinsames gemeinnütziges Unternehmen zu gründen.

 

Zum 13. Oktober wurde die LEWAC gGmbH ins Handelsregister eingetragen. Gesellschafter sind Lebenshilfe Aachen Werkstätten & Service GmbH und WABe e.V. Diakonisches Netzwerk Aachen.

Als Geschäftsführer wurde Herr Norbert Zimmermann bestellt.

 

Die LEWAC gGmbH ist von der Bundesagentur für Arbeit mit der Umsetzung der Projekte DIA-AM (Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit besonders betroffener behinderter Menschen) und Unterstützte Beschäftigung beauftragt worden.


Hierbei handelt es sich um bundesweit geförderte Projekte, durch die Menschen mit Behinderungen und mit besonderem Unterstützungsbedarf neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten. Zielgruppe sind  Menschen an der Grenze zur Lern- / geistigen Behinderung oder an der Grenze zwischen geistiger Behinderung / Lernbehinderung sowie Menschen mit psychischer Behinderung.

Des Weiteren bietet die LEWAC gGmbH Betriebsintegrierte Arbeitsplätze (BiAP) für Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt an - in Kooperation mit der Lebenshilfe Aachen Werkstätten & Service GmbH.